Technologien

 

Treibstoffmodifikation

Das Auto ist in letzter Zeit für unzählige Forscher und Tüftler zum Experimentierfeld für neuartige Antriebe und Treibstoffe geworden. Diese Entwicklungen erstrecken sich u.a. auf:


Der Zusatz von 3-5 % Wasser zum Luft-Benzin-Gemisch verbessert bekanntermassen den Wirkungsgrad von Verbrennungsmotoren, da er den Zündbereich der Kraftstoffmischung erweitert. Ausserdem verbessert ein solcher Zusatz die Klopf-Festigkeit und somit die ökologischen Eigenschaften des Motors, ohne Einbusse an Leistung. Er macht es möglich, Kraftstoff minderer Qualität zu verwenden, den Kraftstoffverbrauch um 20-30% zu reduzieren und den Wirkungsgrad um 10-15 % zu erhöhen.

Diese Prinzipien werden in den beschriebenen Verfahren oft in Kombination verwendet.

Eine ganze Reihe der anderen Energierzeugungsverfahren werden auch in Kraftfahrzeugen eingesetzt; darunter sind v.a. die wasserstofferzeugenden Verfahren bedeutsam.

i. Triloc-System (Albat)
ii. Magnetverfahren
iii. GEET (Pantone)
iv. Treibstoffzusätze (Elmar Wolf etc.)

zum "Überblick über die Technologien"

english version